Aktuelle Massnahmen gegen Covid-19 in der Pfarrei Interlaken

Anmeldepflicht für Gottesdienste in Interlaken

Für alle deutschsprachigen Gottesdienste in Interlaken, muss man sich bis auf weiteres anmelden. So können wir sicherstellen, dass nicht mehr als 15 Personen pro Gottesdienst anwesend sind. 
Anmelden bitte ausschliesslich per Telefon an 033 826 10 85 von Montag bis Freitag von 10.00 - 12.00. Aus organisatorischen Gründen können die Anmeldungen nur zu diesen Zeiten entgegengenommen werden. 

Dies entspricht der Verordnung des Regierungsrates des Kantons Bern vom 19.11.2020. Mehr..

Gottesdienste in Wengen, Grindelwald, Mürren und Beatenberg

In unseren Aussenstationen ist die Anzahl der Anwesenden bei Gottesdiensten ebenfalls auf 15 beschränkt. Mit einem "Besetzt"-Schild vor der Tür wird ggf. darauf hingewiesen, dass die maximale Besucherzahl erreicht ist. 

Schutzkonzept für Gottesdienste in der kath. Kirche Interlaken

Damit die Gottesdienste durchgeführt werden dürfen, müssen gemäss Bundesrat und Bistum Basel gewisse Massnahmen eingehalten werden:

Um die Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten zu gewährleisten, müssen alle Besucher Namen und Telefonnummer bekanntgeben vor dem Betreten der Kirche. Dies ist durch die momentan geltenden Anmeldepflicht gegeben. Diese Listen werden 14 Tage nach dem Kirchenbesuch vernichtet. 

- Sollten bei Ihrem Eintreffen schon alle zugelassenen Plätze besetzt sein, müssen Sie leider auf einen anderen Gottesdienst ausweichen. 

- Es darf nur der Haupteingang der Kirche zum Betreten und Verlassen benutzt werden. Da diese Tür automatisch aufgeht, muss der Türknauf nicht angefasst werden.

- Bitte beachten Sie auch beim Eintreten und Verlassen der Kirche die Abstandsregeln von mindestens 1.5 Metern.

-  Bitte unterlassen Sie Gruppenansammlungen vor der Kirche vor und nach dem Gottesdienst.

-  Gesang: Es gibt vorläufig keinen Gemeindegesang.

Friedensgruss: Der Austausch des Friedensgrusses per Handschlag wird durch ein Lächeln/Zunicken ersetzt.

-  Kommunion: Die Austeilung der Kommunion erfolgt still und unter Beachtung der Hygienevorschriften. Bitte beachten Sie die Markierungen am Boden und die Informationen durch den Seelsorger. 

Maskenpflicht

Gemäss den Vorgaben des Kantons Bern besteht in all unseren Räumlichkeiten - in allen 5 Kirchen, im Beatushus Interlaken und im Pfarreisekretariat Interlaken - eine Maskenpflicht. Dies gilt nicht nur während Veranstaltungen und Gottesdiensten sondern bei jeglichem Betreten der Räumlichkeiten für alle Personen über 12 Jahren.

1.5m Mindestabstand

In allen Kirchen sind Markierungen an den Sitzbänken vorhanden, die der Einhaltung der 1.5m Mindestabstands dienen. Auch in den anderen Räumlichkeiten bitten wir Sie den Mindestabstand zu anderen Besuchern und Mitarbeitern einzuhalten. 

Hygiene

Beim Eintreten in die Räumlichkeiten der Pfarrei Interlaken müssen sich alle Besucher die Hände desinfizieren, Unti-Kinder waschen sich die Hände mit Wasser und Seife. 
Nach allen Gottesdiensten werden die Kirchen gründlich gereinigt, Handläufe und Bänke desinfiziert. 

Besuche im Pfarreisekretariat Interlaken

Aufgrund der momentanen Lage ist das Pfarreisekretariat von Montag bis Freitag von 8.00 - 12.30 geöffnet. Termine am Nachmittag sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Wir bitten Sie das Pfarreisekretariat nur in dringenden Fällen persönlich aufzusuchen und möglichst per Mail (pfarrei@kath-interlaken.ch) oder Telefon (033 826 10 80) Kontakt aufzunehmen. Vielen Dank. 

Ausserhalb der Öffnungszeiten können Sie die Combox besprechen oder auf die Notfallnummer 033 826 10 83 anrufen, wo sie Tag und Nacht einen Seelsorger erreichen.

Bei einem Besuch gelten folgende Schutzmassnahmen:

- Nur max. zwei Besucher halten sich im Empfangsbereich auf, weitere Begleitpersonen warten vor dem Eingang im Freien.
- Beim Eintreten die Hände desinfizieren.
- Bei Krankheitssymptomen zu Hause bleiben.
- Abstandsregeln zu Mitarbeitern einhalten.
- Am Schalter bitte den Abstand einhalten und hinter dem Schutzglas sprechen. 

Wir haben das Plakat nur übernommen, nicht aber erfunden oder hergestellt. Wir konnten den Urheber leider nicht ausfindig machen. Wer weiss, vielleicht meldet er sich noch. 

Das Design des Plakats untersteht einem Copyright des Bundesamtes für Gesundheit (Schweiz), die Inhalte sind offenbar frei erhältlich.


E-Mail
Anruf
Karte